Horse & Dog Trail Championat 2013

Die EWU führt 2013 ein Horse & Dog Trail Championat durch.

Das Finale wird auf der Messe Hund und Pferd vom 11.10. – 13.10.2013 in Dortmund ausgetragen. Die Qualifikationen finden auf allen A/Q Turnieren statt.

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnehmer müssen Mitglied der EWU sein. Die Pferde müssen bei der EWU registriert sein, um am Championat teilnehmen zu können. Es gilt das gültige Regelbuch der EWU.

Qualifikationsmodus:

Der H&D Trail wird auf allen EWU A/Q Turnieren ausgeschrieben in den Leistungsklassen 1 - 2 A/B und 3 – 5 A/B. In die Wertung kommen zwei Starts auf unterschiedlichen EWU A/Q Turnieren, wobei die Scores aus beiden Läufen zusammengerechnet werden. Bei mehr als zwei Starts werden die besten zwei Starts gewertet. Die 10 Besten der jeweiligen Klassen ( 1 – 2 und 3 – 5) sind dann im Finale startberechtigt. Sollte von den jeweils 10 Besten ein / mehrere Teilnehmer verhindert sein oder nicht bis zum 07.09.2013 bei der Bundesgeschäftsstelle genannt haben, so rutschen die Nächsten auf der Bestenliste nach. Qualifiziert sind die 10 besten Reiter der jeweiligen Klasse, unabhängig davon mit welchem Pferd / Hund die Qualifikation erritten wurde.

Durchführungsbestimmungen:

Für das Championat werden je drei Pattern im Internet veröffentlicht. Diese Pattern sind Pflichtpattern und somit bindend für alle Veranstalter. Für die Finalläufe werden neue Pattern veröffentlicht. Die Finalläufe in Dortmund werden von zwei Richtern gerichtet, wobei ein Richter der EWU die Pferd / Reiterkombination und ein Richter vom VDH den Hund richtet. Beide Scores zusammen ergeben das Gesamtergebnis. Bei Punktgleichstand entscheidet der höhere Score der Pferd / Reiter Kombination. Sollte auch da ein Punktgleichstand entstehen so gibt es ein Stechen (nur bei dem ersten Platz), Doppelplatzierungen ab Platz 2 sind möglich.

Preise:

Neben vielen hochwertigen Sachpreisen der verschiedenen Sponsoren des Championats erhält der Gewinner eine Championatsdecke, Winnersbuckle, Siegerschärpe und ein Preisgeld von 500,00€ in der LK 1/2 und 300,00€ in der LK 3 – 5. Der Zweitplatzierte erhält neben Sachpreisen ein Preisgeld von 250,00€ in der LK 1/2 und 150,00€ in der LK 3 – 5. Die Drittplatzierten dürfen sich über wertvolle Sachpreise und ein Preisgeld von 100,00€ freuen.

(Quelle: www.ewu-westernreiten.de)

Horse & Dog Trailcup 2012

Horse and Dog Trail 2012

Qualifikationsmodus für den bundesweiten Horse & Dog Trail-Cup

Teilnahmeberechtigung / Allgemeine Teilnahmebedingungen

Sabine Lang und die Erste Westernreiter Union Deutschland (EWU) werden auch 2012 wieder eng beim Horse & Dog-Trail-Cup 2012 zusammenarbeiten. Wie bereits 2010 wird das Bundesfinale im Rahmen der German Open in Kreuth ausgetragen. Ein Vorfinale ist bei entsprechender Teilnehmerstärke in Kreuth möglich. Gerichtet wird nach dem EWU-Regelbuch, Mindestalter der Hunde ist 18 Monate. Teilnahmeberechtigt sind EWU-Mitglieder aller Landesverbände.

Nicht-EWU-Mitglieder (Freizeitreiter) aller Leistungsklassen und Reitweisen können an den Qualifikationsprüfungen teilnehmen. Für eine Teilnahme am Bundesfinale auf den German Open ist allerdings eine Mitgliedschaft in der EWU erforderlich.

Bei der Nennung zum Horse & Dog Trail ist der Name, das Geburtsdatum (Monat und Jahr), die Rasse und das Geschlecht des Hundes auf dem Nennungsformular zu vermerken.

Wertung

Neu ist die Aufteilung in zwei Leistungsklassen und damit auch die Aufteilung in zwei Bundesfinale. Der Horse & Dog Trail-Cup wird erstmals geteilt in

a) die Leistungsklasse 1 bis 3 und
b) die Leistungsklasse 4 und 5.

Für den Horse & Dog Trail-Cup sind je Leistungsklasse fünf feste Pattern vorgegeben, aus denen die Veranstalter aussuchen können.

Die Wertungsturniere des Landesverbandes HH/SH in 2012 sind:

  • C-Turnier in Giekau am 05./06.05.2012
  • C-Turnier in Boklund am 19./20.05.2012
  • AQ/C-Turnier in Luhmühlen am 08.-10.06.2012
  • C-Turnier in Grabau am 22.-24.06.2012
  • AQ-Turnier in Fischbek am 29.06.-01.07.2012
  • C-Turnier in Fahrenkrug am 14./15.07.2012
  • C-Turnier in Hüttblek am 28./29.07.2012
  • B-Turnier in Schwabe am 10.-12.08.2012

Mindestscore für die Qualifikation zum Bundesfinale

Um sich als Starter für das Bundesfinale zu qualifizieren, muss mindestens in einer Qualifikationsprüfung ein Mindestscore erreicht werden. Der Mindestscore beträgt bei 6 Hindernissen 80 Punkte, für jedes weitere Hindernis werden 12 Punkte dazugerechnet.

Bemerkungen

Ansprechpartner: Evelyn Martens, Mobil: 0173 / 422 09 58, turnierwart@ewu-westernreiten.de.

Allgemeine Informationen zum Horse & Dog Trail-Cup:
Sabine Lang, Zentrum für Pferd, Hund & Mensch
Mobil: 0175-59 88 799 • info@sabinelang.dewww.horse-dog-trail.com

Horse & Dog Trailcup 2011

Horse and Dog Trailcup 2011

Und wieder ein Highlight für 2011 - der “2. Horse & Dog Trail Cup“ in HH/SH

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Horse & Dog Trail-Cup des Landesverbandes Hamburg / Schleswig-Holstein der EWU (Erste Westernreiter Union) angeboten.

Der Horse & Dog Trail ist ein immer beliebter werdender Breitensportwettbewerb mit Pferd und Hund, der für einen breit gefassten Kreis (alle Leistungsklassen) von Freizeitreitern, Geländereitern und Turnierreitern jeder Reitweise angeboten wird. Es ist eine sehr spaßige Prüfung sowohl für die Beteiligten als auch für die Zuschauer.

Bei diesem Breitensportwettbewerb meistert der Hund als treuer Begleiter gemeinsam mit dem Pferd und Reiter in einer guten und harmonischen Zusammenarbeit einen Trail- bzw. Geschicklichkeits-Parcours. Dabei hat der Hund auch eigene Aufgaben zu bewerkstelligen. Diese neue Herausforderung an den Reiter ist eine sinnvolle Beschäftigung für die Vierbeiner, wodurch der Hund eine für ihn wichtige Aufgabe mit Spiel und Spaß am Pferd erhält und sich zum treuen Reitbegleithund entwickelt.

Durch ein für jede Pferd/Hund- Reiterkombination aller Leistungsklassen reitbares Pattern, soll allen Reitern die zusammen mit ihren beiden Vierbeinern auf den Turnieren starten wollen, die Möglichkeit gegeben werden an dieser Sonderprüfung teilzunehmen. Diese Prüfung ist eine neue Herausforderung, ein Publikumsmagnet und macht allen Vier- und Zweibeinern Spaß.

Für 2011 ist auch die Resonanz der Veranstalter an diesem Cup gestiegen, so dass nicht nur wieder bis 15 Bundesländer teilnehmen, sondern sogar teilweise auch außerhalb des Horse & Dog Trail-Cup zusätzliche Schnupperprüfungen (keine Wertung für Cup) ausgeschrieben werden. Diese sollen mit leichterem Parcours und die Möglichkeit einer Teilnahme mit Helfer den Einstieg erleichtern.

Neue zusätzliche Sponsoren dabei - jetzt noch weitere hochwertige Sachpreise

Für dieses Jahr konnten wieder die Sponsoren St. Hippolyt und Happy Dog für gesunde Ernährung der Vierbeiner gewonnen werden. Die Firmen Pullman & Continental Saddlery („hitack saddles“ GmbH) und Saddles Service & More – der Westernsattel Shop haben sich zusammengeschlossen um diesen außergewöhnli-chen Cup mit qualitativ hochwertiger Ausrüstung, u.a. "Horse & Dog Sattel" entwickelt von Sabine Lang, für das Pferd aufzuwerten. Des Weiteren unterstützt diesen Cup wieder die Firma Bioranch (Absorbine) mit Pflegeprodukten. Die Firma Flex-KS gestaltet dieses Highlight mit den von Sabine Lang entwickelten Hundehindernissen.

Sabine Lang (Initiatorin des Horse & Dog Trail Cup) vom Zentrum für Pferd & Hund sponsert dieses Jahr wieder Gutscheine (für Einzelstunden und Kurse) und ihr Buch "Der Weg zum Reitbegleithund ". Zudem erhalten die jeweiligen Landesfinalisten (bis Drittplatzierten) wieder einen ausgefallenen Pokal von Sabine Lang.

Für 2011 sind auch neue Sponsoren dabei. So beteiligen sich die Firmen RoFlex mit ihren hochwertigen mobilen Zaunsystemen und der Hersteller Kavalkade mit der "Reitbegleithundelei-ne" und "Horse & Dog Trail-Leine", beide entwickelt von Sabine Lang.
Die genaue Preisverteilung ersehen sie auf der Internetseite www.horse-dog-trailcup.de (Änderungen vorbehalten).

Das 3. Bundesfinale auf dem Bundes-Pferdefestival in Hessen

Das absolute Highlight wird wieder die Qualifikation zum 3. Bundesfinale sein. Beim Bundes-Pferdefestival am 11.09.2011 in Bad Hersfeld (Hessen) der EWU/FN wird in einem eigenen Wett-bewerb "Das Beste Deutsche Horse & Dog Trail-Cup Team" ermittelt und geehrt. Dafür sind von allen beteiligten Bundesländer des „Horse & Dog Trail-Cup“ die 1. Platzierten der jeweiligen Landesfinales (Endwertung) qualifiziert. Wenn der 1. Platzierte nicht starten kann, rückt der 2. Platzierte nach.

Sieger ist der Reiter, der nach Abschluss des Cups die höchste Punktzahl erreicht hat. Bei Punktgleichheit liegt der Reiter vorn, der diese Punktzahl mit den wenigsten Starts erreicht hat. Liegt auch hier ein Gleichstand vor, entscheidet das Los.

Wiederum erwartet die ersten 3 Bundesfinalisten ein umfangreiches Sponsoring der obengenannten Partner.

Ablauf und Teilnahmevoraussetzungen.

Es finden bis zu 5 Wertungsturniere statt, wobei die Teilnehmer an dem Cup nicht auf allen 5 Tur-nieren starten müssen. Teilnahmeberechtigt sind Reiter aller Reitweisen und Leistungsklassen, auch ohne Mitgliedschaft in einem Verband/Verein. Für die Teilnahme an dem Cup reicht die normale Nennung unter Angabe von Namen, Rasse und Alter vom Hund für ein Turnier aus, eine zusätzliche Anmeldung ist nicht erforderlich. Der gültige Impfpass muss der Meldestelle vorgelegt werden.

Die Mindestaltersbegrenzung des Hundes bei der Teilnahme am Cup sind 24 Monate, dies ist abweichend vom EWU Reglement. Jüngere Hunde ab 18 Monate sind gemäß den EWU-Bestimmungen bei den Wertungsturnieren startberechtigt, sie erhalten aber keine Wertungspunkte für den Horse & Dog Trail-Cup.

Wertungsmodus

Gewertet werden jeweils die errittenen Punkte aus einem Team von Reiter, Pferd und Hund. Bei Aus-fall des Stammpferdes (z.B. wegen Krankheit) darf in einer Cupsaison höchstens 2-mal mit einem Ersatzpferd gestartet werden. Der Hund ist nicht austauschbar.

Gerichtet wird nach dem Regelbuch der EWU 2011. Die Punktevergabe für den Horse & Dog Trail-Cup erfolgt nach Platzierungspunkten. Sieger ist der Reiter, der nach Abschluss des Cups die höchste Punktzahl erreicht hat. Bei Punktgleichheit liegt der Reiter vorn, der diese Punktzahl mit den wenigsten Starts erreicht hat. Liegt auch hier ein Gleichstand vor, entscheidet das Los.

Landesfinale - Endwertung

Beim letzten Turnier dieser Serie am 19.-21.08.11 auf der Landesmeisterschaft in Höckel, Hof Buschbur, findet nach der Endwertung die Siegerehrung als Landesfinale statt. Dort werden dann die ersten 3 Landesfinalisten des „2. Horse & Dog Trail-Cup“ von Hamburg / Schleswig-Holstein ermittelt und geehrt.

Termine der Wertungsturniere

Auf folgenden Wertungsturnieren (für alle Reitweisen und Leistungsklassen) können Punkte gesammelt werden (Mindestalter des Hundes sind 24 Monate):

Qualifiaktionsturniere vom Landesverband HH/SH:

  • 30.04./01.05.11 C-Turnier Giekau, Galloway-Star-Ranch, 24321 Giekau OT Gottesgabe
  • 14./15.05.11 C-Turnier in Boklund, Roger’s Area, 24848 Boklund
  • 17.-19.06.11 C-Turnier Grabau, Pferdehof Ramm, 23845 Grabau
  • 16./17.07.11 C-Turnier Fahrenkrug, Reitstall Mohr, 23795 Fahrenkrug
  • 19.-21.08.11 Landesmeisterschaft Höckel, Hof Buschbur, 21256 Handeloh-Höckel
    mit Siegerehrung der Finalisten

Termine für Schnupperprüfungen.

Zurzeit gibt es vom Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein noch keinen Tuniertermin für einen Horse & Dog Trail - zum Schnuppern (Mindestalter des Hundes sind 20 Monate).

Wir wünschen allen Teilnehmern, Zuschauern und Veranstaltern viel Freude beim Horse & Dog Trail. Denn die Begeisterung in diesem harmonischen Dreiecksgespann zwischen Mensch und Tier zu erleben, ist das Allerwichtigste und Schönste - das macht den Horse & Dog Trail aus.

Allgemeine Infos zum Horse & Dog Trail und zum Horse & Dog Trail-Cup bei:
Sabine Lang, Zentrum für Pferd, Hund & Mensch Mobil: 0175-59 88 799
info(at)sabinelang.de / www.sabinelang.de

Infos speziell zum „2. Horse & Dog Trail-Cup“ von Hamburg / Schleswig-Holstein bei:
Evelyn Martens, Mobil: 0173-422 09 58 turnierwart(at)ewu-westernreiten.de